Freitag, 22.06.2018 03:20 Uhr

2. Veranstaltung: „Salon Vinovision“

Verantwortlicher Autor: Karl J. Pfaff Paris, 16.02.2018, 12:00 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 5419x gelesen

Paris [ENA] Zum zweiten Mal in Folge fand die Veranstaltung Vinovision vom 12. bis 14. Februar in den Messehallen von Porte de Versailles in Paris statt. Das Ereignis wurde lanciert von der Initiative des SGV Champagne (Syndicat Général des Vignerons) und den Winzern aus den Regionen Val de Loire, der Bourgogne, dem Beaujolais und dem Elsass in Verbindung mit der Gruppe Comexposium.

Diese Pariser Handelsplattform für Weine ist ein Zentrum für hunderte von Ausstellern, das Flaggschiff für unterschiedlichste Terroirs und Demonstration für die Diversität und die Dynamik der nördlichen Weinregionen. In diesem Jahr konnten 500 Aussteller, zusammen mit 50 Champagnerproduzenten den über 5000 Besuchern aus dem Inland und Ausland ihre Produkte anbieten. Die internationalen Kontakte wurden geknüpft, sei es im Import/Export-Bereich, bei Weinhändlern, Supermärkten oder im e-Business. Unter dem kollektiven Banner „Champagne de Vigneron“ präsentiert sich eine starke Gemeinschaft.

Darunter sind mehr als 5000 Winzer und Winzervereinigungen vereinigt, die die Tradition und den Fortschritt gleichermaßen pflegen. In zwei Masterclasses konnten die Teilnehmer intensive Eindrücke zu den Themen: „Überraschende Champagne“ und „Die Geheimnisse des Rosé-Champagners“ gewinnen. Geleitet wurden die Sitzungen vom französischen Botschafter der Champagne, Geoffrey Orban. Eine weitere Masterclass von Oenologin Rukmin Mignon über die Rotweine aus dem Tal der Loire brachte tiefe Einblicke in die komplexe Struktur der Traubenentwicklung und ihrer Reifestadien beim Ausbau zu dem Endprodukt Wein.

Anjou
Ostermann
Frey-Sohler
Pouilly-Fumé

Die Atmosphäre des Salons war entspannt. Die Winzer zeigten sich sehr offen und ließen ihr Engagement für ihre Produkte deutlich erkennen. Zusätzlich gab es kollektive Teststände, an denen 400 Weine und 60 Champagner den Besuchern die Gelegenheit zum Schlendern von einer Entdeckung zur nächsten gab. Zahlreiche Fachgespräche kamen so auch auf breiterer Ebene unter den Kennern zustande. Wie angesehen der Salon Vinovision ist, zeigte sich an der Präsenz von David Biraud, dem besten französischen Sommelier 2019, der von dem ehemaligen „Meilleur Sommelier de France“ Philippe Faure-Brac ausgezeichnet wurde.

Philippe Faure-Brac
Sauvignon
Pirol und Nachtigall Sancerre
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.