Dienstag, 17.07.2018 04:12 Uhr

Erfolgreicher Einstand von Teamchef Franco Foda

Verantwortlicher Autor: Stefan Öllerer Wien, Ernst Happel Stadion, 15.11.2017, 11:41 Uhr
Presse-Ressort von: Sportnachrichten Bericht 4748x gelesen
Franco Foda erstmals als Teamchef von Österreich
Franco Foda erstmals als Teamchef von Österreich  Bild: Stefan Öllerer

Wien, Ernst Happel Stadion [ENA] Bei seinem ersten Länderspiel als neuer Teamchef der Österreichischen Nationalmannschaft konnte sich der Deutsche Franco Foda über einen 2:1 (1:1) Sieg seiner Mannschaft gegen Uruguay freuen. Die Tore für das ÖFB-Team erzielten der Leipziger Marcel Sabitzer (5.) und Luis Schaub von Rapid Wien.

Das Spiel stand im Zeichen der vor genau am Spieltag vor 25 Jahren verstorbenen Trainerlegende Ernst Happel. Seine Enkelin nahm den Ehrenanstoß vor. Viel hatte Trainer Foda nicht verändert gegenüber seinen Vorgänger. Neben dem Ersatz der Verletzten, wurde nur erstmals auf der linken Verteidigerposition Andreas Ulmer von RB Salzburg aufgeboten. Österreich ging schon nach fünf Minuten durch Sabitzer 1:0 in Führung. Aber schon nach weiteren fünf Minuten konnte der Superstar der Südamerikaner Edison Cavani ausgleichen. Die Verteidigung der Österreicher hatte etwas gepennt. Das Spiel war nicht auf besonderen Niveau, ein Freundschaftsspiel halt. Aber Uruguay hatte einige Möglichkeiten.

Aber man scheiterte entweder an der Treffungenauigkeit oder an Tormann Heinz Lindner, dem Ex- Frankfurt Goalie der jetzt beim FC Basel spielt. In den zweiten 45 Minuten stand die Österreich Abwehr viel besser. Aber es fehlten weiter die packenden Szenen. Durch einen Freistoß von rechts in der 87. Minute konnte der eingewechselte Schaub den glücklichen Führungstreffer für Österreich erzielen. So gelang der Einstand von Franco Foda mit einem Sieg. Aber es wartet noch jede Menge Arbeit im Frühjahr.

Andreas Ulmer konnte als Linksverteidiger überzeugen.
In Minute 87 fiel der entscheidende Treffer durch Luis Schaub.
Luis Schaub (mitte) schoss seinen vierten Treffer im sechsten Spiel.
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.