Sonntag, 19.08.2018 16:57 Uhr

Österreich schlägt Deutschland mit 2:1 (0:1)

Verantwortlicher Autor: Stefan Öllerer Klagenfurt, Wörthersee Stadion, 03.06.2018, 22:23 Uhr
Presse-Ressort von: Sportnachrichten Bericht 5003x gelesen
Die Mannschaften mussten wegen eines Wolkenbruchs wieder in die Kabinen geschickt werden.
Die Mannschaften mussten wegen eines Wolkenbruchs wieder in die Kabinen geschickt werden.  Bild: Ö-News/ Stefan Öllerer

Klagenfurt, Wörthersee Stadion [ENA] Überraschung im Wörtherseestadion. Österreich kann erstmals seit 32 Jahren eine DFB Auswahl bezwingen. Die Truppe von Franco Foda war vor allem in der zweiten Hälfte sehr stark und konnte das Spiel noch drehen. Dabei hatte das Spiel für die Österreicher alles andere als nach Plan begonnen.

Zunächst mussten die Akteure zweimal zum Aufwärmen raus. Da ein Wolkenbruch über Klagenfurt niederging. Das Spiel konnte erst mit 1 ¾ Stunden Verspätung beginnen. Auch das Spiel verlief alles andere als nach Plan der Gastgeber. Die Deutschen traten zwar ohne Boateng, Müller, Hummels und Kroos an. Sie waren gar nicht nach Österreich mitgekommen. Dafür gab Manuel Neuer sein Länderspieldebüt nach der langen Zwangspause. Trotzdem war die DFB-Elf spielbestimmend und konnte nach einem haarsträubenden Fehler von Tormann Siebenhandel in Führung gehen. Der Tormann spielte den Ball genau zu Mesut Özil, de ließ sich nicht lange bitten und schoss zur deutschen Führung ein (11.).

Die Gäste hatten zunächst alles im Griff und waren spielbestimmend, ohne aber wirklich gefährlich zu werden. Je länger das Spiel dauerte umso besser kam Österreich auf. Schöpf und Arnautovic prüften Neuer, der aber souverän hielt. Nach der Pause drückten aber die Hausherren auf Tempo und attackierten die Deutschen früher. Und nun zeigte auch der Weltmeister Schwächen. Immer wieder wurden im Spielaufbau Fehler gemacht. Alaba, Schöpf und Zulj kamen zu Möglichkeiten. Es dauerte aber bis zur 53. Minute. Nach einem Corner von Alaba übersahen die Deutschen Verteidiger Martin Hinteregger, der mit einem sehenswerten Volleyschuss zum längst verdienten Ausgleich traf.

Angefeuert von 29.000 in der Wörthersee Arena, zeigte die ÖFB-Elf dass sie zuletzt nicht unverdient sechsmal in Serie gewann. Fünf Mal davon unter Teamchef Foda. Die Deutschen hatten sichtlich Probleme Linie in ihr Spiel zu bringen. Und so konnte Österreich , als man wieder früh störte, den Ball auf die rechte Seite legen, wo Stefan Lainer schon wartet, der Schöpf ideal bediente und dieser zum viel umjubelten 2:1 (69.) für Rot-Weiß-Rot einschoss. Österreich spielte das Match souverän fertig, und kam auch noch zu der einen oder anderen Konterchance. Die Elf von Joachim Löw hatte kein Rezept mehr, wie man die Alpenabwehr ausspielen konnte. So darf Deutschland in Russland nicht auftreten.

Trainer Löw war nach dem Spiel bedient. Ihm störte weniger die Niederlage, sondern die Art und Weise wie sie zusammen kam. Es gibt noch viel Arbeit bis zur WM. Österreich - Deutschland 2:1 (0:1) Wörthersee Stadion, 29.200 Zuschauer, SR Kralovec (CZE) Torfolge: 0:1 Özil (11.) 1:1 Hinteregger (53.) 2:1 Schöpf (69.) Österreich: Siebenhandl - Dragovic, Prödl, Hinteregger - Lainer, Grillitsch (79./Ilsanker), Baumgartlinger, Alaba - Schöpf (76./Bauer), P. Zulj (88./Kainz) - Arnautovic (84./Burgstaller) Deutschland: Neuer - Kimmich, Süle, Rüdiger, Hector - Khedira (46./Rudy), Gündogan (56./Goretzka) - Brandt (67./Werner), Özil (76./Draxler), Sane (67./Reus) - Petersen (76./Gomez)

Vor Beginn regnete es in Strömen. Das Spiel begann mit einer Verspätung von einer Stunde 45.
Mesut Özil trifft zum 0:1 für die Gäste aus Deutschland.
Alesandro Schöpf schießt zum 2:1 für Österreich ein.
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.